Grausames Hobby

Neulich wurde uns diese arme Taube in die Praxis gebracht. Ein Hund hatte sie aufgestöbert. Der rechte Flügel hing. 

Wir vermuteten einen Knochenbruch durch eine Hundebiss. Allerdings brachte das Röntgenbild etwas Anderes zutage: Irgendjemand hatte auf die Taube geschossen, denn ein Diabolo steckte im Flügel fest. Der Unterarm und die Handknochen waren zertrümmert. 

Uns blieb nichts anderes übrig, als den Flügel im Oberarm zu amputieren. Nun darf sich die Taube in einer Voliere von ihren Strapazen erholen.

Schon als Kind wollte ich Tierärztin werden. Ich fühlte schon immer eine starke emotionale Verbindung zu allen Lebewesen.

Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Rätsellöser – kein Sudoku wandert bei uns ungelöst in den Papierkorb. 😉

Mein Beruf ist unglaublich abwechslungsreich und spannend. Einige Erlebnisse und Erfahrungen möchte ich in den Blogs weitergeben. Viel Spaß beim lesen