Katze beim gähnen Zähne

Zahnpflege bei Hund und Katze

Die Zähne von Tieren sollten gepflegt werden – Zahnpflege.

Zwar bekommen Hunde und Katzen sehr selten Karies, aber die Bildung von Zahnstein ist häufig.
Zahnstein besteht aus verkalktem Zahnbelag und Bakterien, die Zahnfleischentzündungen verursachen.

Dadurch zieht sich das Zahnfleisch zurück. Die Folge ist der Verlust des Zahnes.

Außerdem stinken die Tiere stark aus der Schnauze…

 

Bakterien

Die im Zahnstein enthaltenen Bakterien können über die Blutbahn in andere Organe abgeschwemmt werden und dort Entzündungen verursachen (bspw. Herzklappenentzündungen).

Manche Katzen und besonders kleine Hunde leiden oft unter Zahnstein.

Kurzschnäuzige Hunde zeigen aufgrund des mangelhaften Platzes in den Kiefern Zahnfehlstellungen.Räume zwischen den Zähnen füllen sich mit Futterresten und Zahnbelag und führen so zu rascher Zahnsteinbildung und Entzündungen.

 

Zahnstein

Die wirksamste Methode um gegen Zahnstein vorzugehen, ist das regelmäßige Zähneputzen.

Wir verwenden spezielle Zahnbürsten und Zahncremes für Tiere. Sie sollten auf keinen Fall eine normale Zahnpasta benutzen, da der Mintgeschmack für Tiere sehr unangenehm ist.

Für Tiere, die sich nicht die Zähen putzen lassen, sind Mundwasser, enzymatische Pasten und reinigende Futtermittel erhältlich.

Bei bereits vorhandenem Zahnstein hilft nur noch dessen Entfernung mittels Ultraschall. Der Zahnstein wird entfernt, dabei werden auch die Zahnfleischtaschen gereinigt.

Hierbei benötigen die Tiere eine Vollnarkose, weil das Geräusch der Ultraschall-Zahneinheit von den meisten Tieren nicht toleriert wird.

 

Zähne polieren

Dies ist wichtig, so entfernen wir die kleinsten Reste. Die glatte Oberfläche des Zahns verhindert wirksam das neue entstehen Zahnsteinneubildung.Das reine Abkratzen von Zahnstein schadet dem Schmelz und hinterlässt Zahnsteinreste.

Zu guter Letzt werden die Zähne versiegelt.

Einige Tiere neigen besonders zur Zahnsteinbildung und schon nach wenigen Wochen bilden sich neue Beläge. Gerade hier ist eine regelmäßige Zahnhygiene (Zähneputzen,…) wichtig.