Husky Hundeseuche

Hunde Seuche in Norwegen!

In Schweden und Norwegen werden gerade sämtliche Hundeveranstaltungen wie traditionelle Schlittenrennen und Hundeausstellungen abgesagt. Der Grund: Hunde Seuche in Norwegen. Der Norwegische Tierärzteverband warnt vor einer Hundeseuche, die seit einigen Tagen in der Region Oslo auftritt.

Bisher sind 40 Hunde betroffen (Stand 06.09.2019), 26 davon sind bereits gestorben (Stand 10.09.2019). Ole-Herman Tronerud, Sprecher der Behörde für Lebensmittelsicherheit, spricht von einer „sehr ernsten Krankheit für einen Hund„!

 

Symptome und Ursache

Es fängt relativ harmlos im Bereich Magen-Darm mit Durchfall und Erbrechen an. Beides wird allerdings nach kurzer Zeit blutig und der Gesundheitszustand verschlechtert sich rapide.

Die Ursache ist tatsächlich noch nicht bekannt! Obduzierte Tiere litten an schwerer Magen-Darm-Erkrankung. Eine Vergiftung wird für unwahrscheinlich gehalten. Norwegische Tierärzte vermuten eine infektiöse Ursache (Viren, Bakterien).

 

Wo tritt die Seuche am häufigsten auf?

Die meisten Fälle treten um Oslo herum auf. Aber auch in Trondheim, Bergen und der Region Nordland werden erkrankte Hunde gemeldet.

Hunde Seuche in Norwegen -Norwegische Flagge

Empfehlungen und Maßnahmen

  • Die norwegische Behörde für Lebensmittelsicherheit empfiehlt, den Kontakt zwischen Hunden zu meiden.
  • Mit erkrankten Hunden direkt einen Tierarzt aufsuchen.
  • Zurzeit nicht mit Hund nach Norwegen reisen, oder norwegische Hunde nach Deutschland mitbringen!