Cherry Eye Operation bei einer Bulldogge

Die Old English Bulldogge Lilli hatte sich bei der Vorher-Nachher-Show beworben und sollte bei uns ein komplettes Gesicht-Make-over erhalten. Nein ganz so war es nicht und die Verbesserung der Schönheit war natürlich nicht ausschlaggebend. Tatsächlich stand die Gesichtsfalten- und Cherry Eye Operation aus medizinischen Gründen an, die wir hier erklären…

 

Gesichtsfalten-OP

Lilly vor der Operation

 

Gesichtsfaltendermatitis und Augenerkrankung Cherry Eye

Es gab zwei (offensichtliche) Baustellen in ihrem Gesicht. Einmal litt sie seit mehreren Wochen an einem beidseitigen Nickhautdrüsenvorfall (auch Cherry Eye genannt). Die Nickhaut oder drittes Augenlid ist eine Schleimhautfalte im nasalen Augenwinkel, die sich als Schutz über den Augapfel schiebt. In ihr sind eine tränen-produzierende Drüse und ein Knorpel beheimatet.

Die Nickhautdrüse kann vorfallen und stülpt dann das Innere des dritten Augenlides nach außen. Die Schleimhaut ist eine deratige Exponierung zur Außenwelt nicht gewohnt, schwillt an und rötet sich, so dass es so aussieht, als ob eine Kirsche im inneren Augenwinkel sitzt (Cherry Eye). Dies musste möglichst schnell operativ behoben werden.

 

Cherry Eye Operation

Während der Operation (links: vorher, rechts: nachher)

 

Cherry Eye Operation

Mit einer bestimmten Technik wird die Drüse wieder zurück verlagert, übernäht und in der Tiefe des nasalen Augenwinkels verankert. Direkt nach der Operation sieht es oft schlimmer aus als vorher, aber wenn die Wundschwellung nachlässt, erscheint das Auge wieder völlig normal.

 

Gesichtsfalten bei kurzschnäuzigen Hunderassen

Die zweite Baustelle stellte die gewaltige Gesichtsfalte, die sich wie ein Wulst über Lillis Nase und Wangen legte. Die Haut war so stark gefaltet, dass in die Tiefe keine Luft mehr gelangte. Haare waren ausgefallen, die Haut war entzündet und roch.

Info: Entzündungen der Gesichtsfalten sind leider ein Problem, was bei kurzschnäuzigen Rassen immer wieder auftritt. In einigen Fällen sind die behaarten Wülste sogar so groß, dass das Fell auf dem Auge reibt.

Über Geschmack soll man ja bekanntlich nicht streiten und, ob Gesichtsfalten nun hübsch aussehen oder nicht, sei dahingestellt.

Aber es birgt leider folgende gesundheitliche Probleme: eine permanente Hautentzündung mit bakterieller Besiedlung, Schmerzen und Juckreiz.  Verletzungen, -Geschwüre und irreversible Pigmentierung der Augenhornhaut und damit einhergehender Blindheit sind die Folge.

Kurzum haben wir die erkrankte Hautwulst und damit den Herd dieser Probleme entfernt.

 

Gesichtsfalten-OP

Hund Lilli 3 Wochen später

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bulldogge Lilli geht es nun deutlich besser damit!