Ein Korb Katzenwelpen

Ein Korb voller Katzenwelpen

Manchmal spielen sich abenteuerliche Szenen in unserer Praxis ab, wie diese kleine Anekdote über einen Korb voller Katzenwelpen …..und wer behauptet, Hunde und Katzen würden über wenig bis keine Mimik verfügen, saß noch nie im Wartezimmer einer Kleintierpraxis! Es gibt den „Ich wäre jetzt gerne überall anders als hier!“-, den „Frauchen!! Was habe ich verbrochen?“-, den „Atmen! Einfach Atmen!!“-Blick, aber auch den „Egal!!! Am Ende geben die einem fast immer Käse!!“-Blick.

Es gibt die überschwänglichen Freuer, die volle Kraft voraus in den Behandlungsraum sausen, die Ignorierer und die von vorneherein eher Vorsichtigen bis Ängstlichen, die eher zögerlich mitgehen. Und es gibt die, die gar nicht wollen, die mit allen vier Pfoten bremsen oder plötzlich so sperrig werden, dass kein Katzenkorbausgang groß genug ist….

Mit viel gutem Zureden kommen wir meistens doch zusammen, aber nicht immer hat man das Gefühl, dass das „Wir wollen Dir doch nur helfen…“ auch wirklich ankommt.

 

Ein Korb Katzenwelpen – hältst du nicht aus

Manchmal passiert aber auch das, was wir neulich erlebten: Einen ganzen Korb voller tiefenentspanntem Katzenglück!!!

Schurrendes Katzenglück

Schurrendes Katzenglück

Es schnurrte und schnarchte um die Wette, auch die Katzenmama lag zufrieden auf dem Behandlungstisch und die ganze Praxistruppe stand drumherum und konnte sich nicht sattsehen und sattstreicheln. Eigentlich hatten wir uns im Geiste jeder schon eine/n der Kleinen ausgesucht („Wie erkläre ich’s zu Hause?“ 😉), aber natürlich waren sie schon alle vergeben…..

Ein Korb Katzenwelpen - entspannte Katzenmutter

Entspannte Katzenmutter

Selbst beim anschließenden Impfen blieben die kleinen Miezekatzen und -kater tapfer und entspannt, und so zog die fusselige Katzenfamilie wieder ab nach Hause.

Mit diesem Erlebnis wussten wir einmal mehr, dass wir bei der Berufswahl alles richtig gemacht haben…..