Helen und Janna mit Hugo Tierärzte ohne Grenzen

Mai 2018 Impfen für Afrika

Am 8.5.2018 nehmen wir am Aktionstag Impfen für Afrika teil.

An diesem Tag impfen wir, wie schon im letzten Jahr zum günstigen Impftagpreis. Die Hälfte der Einnahmen spenden wir dann an Tierärzte ohne Grenzen e.V.

 

Impfen für Afrika tierarztbergedorf

Was machen Tierärzte ohne Grenzen?

Tierärzte ohne Grenzen unterstützt Menschen in Entwicklungsländern, deren Lebensgrundlage von Landwirtschaft und Tierhaltung abhängt. Die Projekte tragen dazu bei, dass diese Menschen die natürliche Ressourcen ihres Lebensraumes nachhaltig nutzen können. So schaffen sie eine stabile Existenzgrundlage für sich und ihre Familie. Dies geschieht in respektvollem Umgang mit deren Kultur und Tradition.

 

Wofür werden die Spenden von „Impfen für Afrika“ verwendet?

Die Spenden unterstützen aktiv die Tollwutbekämpfung in Afrika. Während bei uns die Tollwut als ausgerottet gilt, stecken sich in Afrika jährlich etwa 50.000 Menschen durch Hundebisse an. Davon sind vor allem Kinder betroffen. Einmal ausgebrochen endet die Erkrankung tödlich. Tierärzte ohne Grenzen impft die Hütehunde der Massai und Hunde in Siedlungen rund um Nairobi. Mit diesen flächendeckenden Schutzimpfungen soll der Ausbruch der Tollwut verhindert werden.

 

Wir finden, dass ist sinnvoll und möchten gemeinsam mit ihnen dieses Projekt unterstützen.

 

So können sie mitmachen

Vereinbaren sie einfach ab jetzt einen Impftermin bei uns für den 8. Mai!

 

Impfen für Afrika tierarztbergedorf

 

Schon als Kind wollte ich Tierärztin werden. Ich fühlte schon immer eine starke emotionale Verbindung zu allen Lebewesen.

Außerdem bin ich ein leidenschaftlicher Rätsellöser – kein Sudoku wandert bei uns ungelöst in den Papierkorb. 😉

Mein Beruf ist unglaublich abwechslungsreich und spannend. Einige Erlebnisse und Erfahrungen möchte ich in den Blogs weitergeben. Viel Spaß beim lesen