Allerhöchste Eisenbahn oder doch nur ein „D-Zug“?

Können Sie im Krankheitsfall ihres Vierbeiners einschätzen, ob es sich um einen Notfall handelt oder einem Tierarztbesuch noch Aufschub gewährt werden kann?

Wir als Tierarztpraxis veranstalten zweimal im Jahr einen „Erste-Hilfe-Kurs“ für Hunde und Katzen, um Ihnen ein besseres Verständnis zur Einstufung von möglichen Gefahrensituationen im Alltag zu vermitteln.

Fester Bestandteil ist ein praktischer Teil, in welchem Sie unter anderem  die Reanimation eines Tieres an unserer praxis-eigenen Hunde-Dummy-Dame Norbert (Herzmasssage und Mund-zu-Nase-Beatmung) erlernen, sowie verschiedene Wundverbände.

Der nächste Kurs wird vorraussichtlich im Frühjahr 2018 stattfinden, bei Interesse können Sie sich aber bereits jetzt vormerken lassen 🙂